Herausnehmbare Behandlungsapparaturen

Unter herausnehmbaren Apparaturen versteht man alle Spangen, die der Patient selbstständig einsetzen und wieder entfernen kann. In der Regel werden diese Spangen in der Wachstumsphase eingesetzt um die Kiefer zu weiten (aktive Platten)  oder durch Ausnutzung körpereigener Kräfte die Lagebeziehung der Kiefer zueinander zu verändern (Funktionskieferorthopädische Geräte).

 

 

Aktive Plattenapparaturen werden individuell aus Kunststoff für den Ober- und Unterkiefer gefertigt. Über sogenannte Halteelemente werden die Zahnspangen an den Zähnen fixiert. Häufig sind Schrauben und zusätzliche Bewegungselemente eingearbeitet, die die Weitung des Zahnbogens oder die Bewegung einzelner Zähne erlauben.

 

 

Funktionskieferorthopädische Geräte sind herausnehmbare Zahnspangen die die Lagebeziehung der Kiefer zueinander sowie Zungenlage, die umgebenden Weichteile (Muskulatur), aber auch den Kieferknochen im Wachstum und in der Funktion beeinflussen. Diese Geräte wirken ganzheitlich auf den Körper ein und haben damit auch Einfluss auf die Körperstatik.

 

Bei geringen Zahnfehlstellungen oder bei unzureichender Mundhygiene ist diesen Geräten der Vorzug zu geben, da diese beim Essen und Zähneputzen aus dem Mund genommen werden können und damit die Mundhygiene vereinfacht wird. Da diese Spangen nur wirksam sind, wenn sie im Mund des Patienten für einen Zeitraum von 14-16 Stunden pro Tag verbleiben, ist bei unzureichender Mitarbeit bzw. starken Fehlständen die feste Zahnspange das Mittel der Wahl.

 

Allen herausnehmbaren Geräten ist gemeinsam, dass sie aus niedrig allergenen Werkstoffen gefertigt sind. Sollten bei Ihnen oder Ihrem Kind eine Materialunverträglichkeit, Allergie bzw. Neurodermitis bekannt sein, können diese Materialien gerne vorab durch den Dermatologen auf deren individuelle Verträglichkeit getestet werden. Sprechen Sie uns bitte an.

So erreichen Sie uns:

 

Stettenstraße 30
74653 Künzelsau

Praxis im MediKÜN

T 07940 . 98 24 99-0
F 07940 . 98 24 99-2

 

>>> info@kfo-pienta.de

 

Unsere Sprechzeiten:

 

Montag:

8–12 Uhr  13–18 Uhr

 

Dienstag:

8–13 Uhr

 

Mittwoch:

8–12 Uhr  13–18 Uhr

 

Donnerstag:

8–12 Uhr  13–18 Uhr